Tongariro-Nationalpark

Im Tongariro-Nationalpark haben wir uns eine 5 stündige Route zu dem Lower and Upper Tama See ausgesucht. Der Wetterbericht ließ nichts gutes erwarten – wir haben uns trotzdem auf den Weg gemacht. Ehrlich gesagt war es KEIN schönes Wandern. Es hat bis auf vielleicht 20 Minuten die komplette Zeit geregnet. In höheren Lagen kam es als Schnee oder Hagel runter. Meine kompletten Sachen waren nach drei Stunden durchnässt (Windbreaker, Regenjacke, Hose / Unterhose). Irgendwann stand das Wasser auch in den Schuhen und es hat sich angefühlt, als ob man jeden Schritt barfuss in eine Fütze tritt 🙂 Hinzu kam noch heftiger Wind mit 65km/h. Jetzt heißt es erstmal den zweiten Tag Sachen trocknen!

Ich habe versucht trotzdem ein paar Bilder zu machen bzw. heute (29.09.13) auf den Weg nach Wellington:

Nachdem der Tongoriro Nationalpark etwas ins Wasser gefallen ist haben wir uns von Wellington aus mit der Interislander Fähre auf dem Weg nach Picton gemacht. Die Überfahrt hat 3h gedauert und wir sind jetzt in unserem ersten Hostel auf der Südinsel angekommen. Hier ist es top. Free UNLIMITED Wifi, Frühstück und Nachtsnack 🙂 Morgen geht es weiter Richtung Abel Tasman National Park.

EDIT: Ich hätte es fast vergessen. Letzte Nacht hatten wir hier eine Zeitumstellung. Uns wurde eine Stunde geraubt und die Zeitverschiebung nach Deutschland beträgt nun 11 Stunden!

IMG_4088

IMG_4092

IMG_4096